S T E C K B R I E F

 

Florian Hanusch. Ist seit 1981 aktenkundig und polizeilich bekannt. Abitur konnte nachgewiesen werden. Mit 19 infiltrierte er die Friedrich-Alexander Universität in Erlangen, wo er zwei Semester lang als scheinbar harmloser Anglistik, Französisch- und Spanischstudent lebte. Seit dem Auffliegen seiner Tarnung wurde er häufiger an der TU München gesichtet. Augenzeugen sprechen sogar davon er habe sich als diplomierter Ingenieur der Landschaftsarchitekur ausgegeben. Dieses Gerücht wurde am 13.11.2008 von offizieller Seite her bestätigt. Seine Reiseaktivitäten beschränkten sich zunächst auf Europa. Seit 2001 jedoch ist ein Übergreifen in ferne Länder zu beobachten. Seinen Ruf als internationales Chamäleon wurde er durch ein Auslandsstudium an der Université de Montréal in Kanada gerecht. Er soll aber auch schon in Chicago, Los Angeles und Tokio gesichtet worden sein. Geheimdienst-unterlagen zu folge soll er sich nun im oberbayerischen Freising aufhalten um dort Projektmanagement für Immobilienprojekte durchzuführen.  Bevorzugt bedient er sich eines ungewöhnlichen Fortbewegungs-mittels, dem Fahrrad. In letzter Zeit wurde er mit verschiedenen Komplizen im Alpenraum gesichtet. Meistens ist er aber als Einzeltäter unterwegs. Sachdienliche Hinweise zur Person und Anmerkungen zu dessen Radtouren nimmt das Gästebuch gerne entgegen.